News

GER  |  EN  | ARB



Berlin, 25.01.2023


Das Bundesbauministerium unterstützt den klimafreundlichen Neubau von Gebäuden mit einer neuen Förderung, die ab 1. März 2023 startet.  Erstmals wird dabei der ganze Lebenszyklus eines Gebäudes in den Blick genommen – vom Bau über den Betrieb bis zum potenziellen Rückbau in ferner Zukunft. Die Gebäude zeichnen sich durch geringe Treibhausgas-Emissionen im Lebenszyklus, hohe Energieeffizienz, niedrige Betriebskosten und einen hohen Anteil erneuerbarer Energien für die Erzeugung von Wärme und Strom aus.  Damit leistet diese Förderung einen Beitrag für den Klimaschutz und für die Einhaltung der nationalen Klimaziele.

Zum Programm: 

  • Gefördert wird der Neubau sowie der Ersterwerb neu errichteter klimafreundlicher und energieeffizienter Wohn- und Nichtwohngebäude, die spezifische Grenzwerte für die Treibhausgas-Emissionen im Lebenszyklus unterschreiten und den energetischen Standard eines Effizienzhauses 40 / Effizienzgebäudes 40 für Neubauten vorweisen.
  • Eine größere Unterstützung gibt es für Gebäude, die zusätzlich das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) erreichen.
  • Die Förderung erfolgt über zinsverbilligte Kredite zur Errichtung von klimafreundlichen Wohn- und Nichtwohngebäuden. Investoren, Genossenschaften, Unternehmen und Privatpersonen können Anträge über ihre Förderbanken stellen.
  • Darüber hinaus erhalten Kommunen und Landkreise Investitionszuschüsse z.B. für den Bau von Wohnungen, Kindertagesstätten oder Schulen.
  • Das Förderprogramm "Klimafreundlicher Neubau" ist Bestandteil der Bundesförderung für effiziente Gebäude, bei der zwischen Förderung für Neubauvorhaben und Maßnahmen im Bestand differenziert wird.
  • Zum 1. Januar 2023 ist die Zuständigkeit für die Neubauförderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz auf das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen übergegangen.
  • Mit der Durchführung des Förderprogramms hat das BMWSB die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beauftragt. Dort können künftig die Anträge für eine Förderung gestellt werden. Bis dahin ist sichergestellt, dass das Neubauförderprogramm "Effizienzhaus / Effizienzgebäude 40 Nachhaltigkeitsklasse" der BEG des BMWK weiterläuft.

 

















        Kundenberatung

        0800 222 000 4*

        * kostenfrei



E-Mail: info@BEM.com.de                                                           



Typ Name Title Size
BEM_flyer.pdf 1.95 MB

Wir über uns

Unsere Kunden erwarten viel von uns. Zu Recht, denn das können sie auch. Wir bieten Komplett-Lösungen aus einer Hand. Wir betreuen unsere Kunden von der Beratung über die Planung bis hin zur Montage und Wartung. Selbstverständlich unterstützen wir auch Selbstbauer mit unserem professionellen Fachwissen. In uns finden Sie einen zuverlässigen Partner rund um die Umwelttechnik! Informieren Sie sich ganz bequem online über unsere Leistungen und unseren Service. 


Wir arbeiten ständig an der Optimierung unserer Leistungen und möchten unsere Seiten so benutzerfreundlich wie möglich gestalten. Für konstruktive Kritik und Ihr Feedback sind wir dankbar. Schreiben Sie uns dazu doch einfach eine kurze Mail! info@BEM.com.de



BEM - Energieberatung

mit Ingenieurkompetenz


Ihre Vorteile:

  • Ausgewiesene Fachkompetenz
  • Qualifiziert und zertifiziert: BAFA
  • Antragsberechtigt für Fördermittel
  • Gelistet in der Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes


  BAFA anerkannter Vor-Ort-Energieberater und
 Energieberatung im Mittelstand

  

                                            


Photovoltaik

Berechnen Sie Ihren möglichen Ertrag >













Typ Name Title Size
2022-08-15--beg_em_foerderuebersicht.pdf 43.18 KB